Die eineiigen Zwillige des DRK Sindelfingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: W.Bux   
Sonntag, 22. April 2018 um 17:41 Uhr

Wie eineiige Zwillinge sind die beiden Krankenwagen des DRK-Ortsvereins Sindelfingen – äußerlich nur von einem Insider auf Anhieb zu unterscheiden, sind sie doch in einigen relevanten Aspekten sehr unterschiedlich. So darf der eine mit einem heutigen PKW-Führerschein gefahren werden, für den anderen dagegen braucht man den sogenannten kleinen LKW-Führerschein, da sein zulässiges Gesamtgewicht über 3,49 Tonnen liegt.

Der neue

Der neue "Stuttgarter KTW" (71/25-2). Optisch identisch zu seinem Zwilling (71/25-1). Im Hintergrund der Bevölkerungssschutz-KTW als großer Bruder.

Der eine. Das ist der von den Angehörigen der Sanitätsbereitschaft Sindelfingen entworfene, neu angeschaffte und neu eingerichtete Krankenwagen, der 2014 für über 100.000.- € beschafft und mit Spenden der Sindelfinger Bevölkerung, der städtischen Hummelstiftung, der Fa. Mercedes-Benz und mehr als zur Hälfte mit Erlösen aus den Sanitätsdiensten finanziert wurde. Meinte man damals, nunmehr für die Zukunft gerüstet zu sein, sah man sich rasch getäuscht. Der Bedarf an Sanitätsdiensten mit Fahrzeugunterstützung stieg rasant und so wurde die Anschaffung eines weiteren Krankenwagens immer dringlicher. Da traf es sich gut, dass sich OV-Mitglied Roland Mickeleit Ende 2017 im Internet nach Angeboten an Krankenwägen umschaute und ein nahe ideales in Stuttgart fand: ein Krankenwagen, äußerlich fast identisch mit dem 2014 beschafften Krankenwagen, der heute zur besseren Identifizierung Sindelfinger Krankenwagen genannt wird. Der angebotene Krankenwagen sollte als Gebrauchtfahrzeug mit Sonderaufbau gerade einmal 17.000.- € kosten. Im Vergleich zu den Beschaffungskosten des Sindelfinger Krankenwagens klang das fast wie ein Schnäppchen - Die 7 Jahre Einsatz im Stuttgarter Rettungsdienst sah man dem Fahrzeug nur bei sehr genauem Hinsehen an und die Probefahrten ließen selbst hartnäckige Zweifler am Zustand des Fahrzeugs verstummen – zuverlässig und ruhig, lediglich schnurrend wie eine Katze drehte das Fahrzeug seine Kreise, so als wäre es gerade erst vom Fließband gekommen. Die Entscheidung über den Kauf musste deswegen auch rasch getroffenen werden, denn andere Interessenten standen schon Schlange. Auf dringendes Anraten von Sanitätsbereitschaftsleiterin Birgit Bux hin machten die Vorstandsvorsitzenden des Ortsvereins zum Glück den Deal in einer dringlichen Telefonkonferenz perfekt, kurz darauf war der Kaufvertrag unterschrieben.

Der "alte neue" KTW. Übernommen vom Rettungsdienst Stuttgart nach 7 Dienstjahren in seiner nun neuen Beschriftung.

Mittlerweile ist der Stuttgarter Krankenwagen, wie er heute im Unterschied zum Sindelfinger Krankenwagen genannt wird, mit neuer Rolltrage und vielen anderen, heute zum Standard gehörenden Sanitätsgeräten im Wert von über 20.000.- € ausgestattet. Mit der Generalüberholung des Sonderaufbaus und neu Beklebung bei der Fa. Strobel in Aalen sieht er optisch mindestens so neu aus, wie der Sindelfinger Krankenwagen und neben einander stehend sind die beiden auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden– wie Zwillinge eben. Alles im allem hat der „neue“ gebrauchte Stuttgarter Krankenwagen mit Innenausstattung rund 50.000.- € gekostet, knapp die Hälfte des Sindelfinger Krankenwagens – aus Sicht des Kassiers des DRK-OV Sindelfingen ein guter Deal.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 22. April 2018 um 17:42 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design | Copyright © by